Predigt über die Gnade des Schächers – Hl. Johannes Maximowitsch (+1966)

http://stjohnmaximovitchofsanfrancisco.wordpress.com

ST JOHN MAXIMOVITCH OF SAN FRANCISCO

58cf6c9bbd7d8781b52cb8e9e20b3d74

images

Hl. Johannes Maximowitsch

cebf-cebbceb7cf83cf84ceaecf82-cf83cf84cebfcebd-cf80ceb1cf81ceacceb4ceb5ceb9cf83cebf

Predigt über die Gnade des Schächers

Hl. Johannes Maximowitsch (+1966)

Quelle:

http://www.orthodoxie-in-deutschland.de

ORTHODOXIE IN DEUTSCHLAND

“Einer der gehängten Verbrecher lästerte Ihn und sagte: «Bist Du nicht der Messias? Dann hilf Dir selbst und uns!» Der andere aber wies ihn zurecht und sagte: «Hast du nicht einmal Furcht vor Gott, der du das gleiche Gericht erleidest? Wir leiden zu Recht, denn wir empfangen, was unsere Taten verdienen: Dieser aber hat nichts Unrechtes getan. Und er sprach zu Jesus: «Gedenke meiner, wenn Du in Dein Reich kommst!» Er erwiderte ihm: «Wahrlich, ich sage dir, heute noch wirst du mit mir im Paradiese sein!” (Luk 23,39-43)

So berichtet der heilige Evangelist Lukas über die Bekehrung und Begnadigung des Schächers durch Christus, der neben Ihm am Kreuz auf Golgatha gehängt wurde.

Womit hat sich der Schächer eine solche Gnade erworben? Wie bewirkte er eine so schnelle und entschiedene Antwort des Herrn? In der Hölle befanden sich noch alle alttestamentlichen Gerechten, einschließlich des Heiligen Johannes des Vorläufers. In die Hölle zu gehen bereitete sich der Herr selbst vor, natürlich nicht , um dort zu leiden, sondern um die dort Gefangenen herauszuführen.

Noch keinem hatte der Herr bisher verkündet, ihn in das Himmelreich zu führen, selbst den Aposteln verkündete Er nur, daß Er sie in Seine Wohnungen aufnehmen werde, wenn sie bereitet sind. Weshalb erlangte der Schächer vor allen anderen die Gnade? Warum öffneten sich ihm so rasch die Tore des Paradieses? Versetzen wir uns in den Seelenzustand des Schächers und in die ihn umgebende Lage. Sein ganzes Leben verbrachte er mit Raub und Verbrechen. Aber anscheinend starb in ihm nicht das Gewissen und in der Tiefe seiner Seele blieb etwas Gutes. Die Überlieferung sagt sogar, daß er eben jener Räuber war, dem zur Zeit der Flucht Christi nach Ägypten das wunderschöne Kind leid tat, so daß er nicht zuließ, daß Es seine Genossen töteten, die zusammen mit ihm die nach Ägypten fliehende Familie überfallen hatten. Erinnerte er sich nun vielleicht, als er das Antlitz des Allerhöchsten neben sich am Kreuz betrachtete? Aber sei es so gewesen oder auch nicht, auf alle Fälle weckte der Anblick Christi des Schächers Gewissen. Er hing jetzt neben einem Gerechten “dem Schönsten und Besten aller Menschensöhne”, welcher zu diesem Zeitpunkt “ohne Ansehen und kleiner als alle Menschensöhne” war, Der weder Gestalt noch Ansehen hatte” (Jesaja). Auf Ihn schauend kam der Schächer im wahrsten Sinne des Wortes wie aus einem Tiefschlaf wieder zur Besinnung. Er erkannte deutlich den Unterschied zwischen Ihm und sich selbst . Dieser ist zweifellos ein Gerechter, der sogar Seinen Folterern verzeiht und für sie zu Gott betet, Welchen Er als Seinen Vater bezeichnet. Und er, ein mehrfacher Mörder, der das Blut vieler Menschen vergossen hat, die ihm nichts Böses getan hatten. Indem er auf Den am Kreuz Hängenden blickte, erkannte er tatsächlich im Spiegel seinen Weiterlesen „Predigt über die Gnade des Schächers – Hl. Johannes Maximowitsch (+1966)“

Werbeanzeigen

Die Orthodoxie in Finnland

http://havefaithorthodoxy.wordpress.com

HAVE FAITH – ORTHODOXY

Die Orthodoxie in Finnland

Das Christentum erreichte Finnland im Mittelalter zugleich von Westen und Osten. Südwestfinnland wurde von Schweden aus missioniert, in Karelien und Ostfinnland setzte sich aus Nowgorod kommend spätestens um das Jahr Weiterlesen „Die Orthodoxie in Finnland“

Orthodoxen Gemeinden in Deutschland

http://www.orthodoxie.net/index.php?id=3

Orthodoxen Gemeinden in Deutschland

Orthodoxie in aller Welt

http://cominghomeorthodoxy.wordpress.com

COMING HOME – ORTHODOXY

Orthodoxie in aller Welt

Die Orthodoxe Kirche in Finnland

 

Die Orthodoxie in Italien

  

Die orthodoxen Gläubigen in Japan bitten uns um unsere Gebete

 

Die orthodoxe Kirche in Japan

 

Die orthodoxe Kirchengemeinde zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit in Lima

 

Die Orthodoxe Kirche auf Madagaskar

 

Die Orthodoxe Kirche auf Kuba

Klaus Kenneth, Deutschland Zwei Millionen Kilometer auf der Suche ╰⊰¸¸.•¨* Von Hippies, Atheismus, Buddhismus, Hinduismus und Protestantismus zur Orthodoxie

http://hippiesmetorthodoxy.wordpress.com

HIPPIES MET ORTHODOXY

germanyfdd

Klaus Kenneth, Deutschland

Zwei Millionen Kilometer auf der Suche

╰⊰¸¸.•¨* 

Von Hippies, Atheismus, Buddhismus, Hinduismus

und Protestantismus zur Orthodoxie

Zwölf Jahre zog der schweizer Publizist Klaus Kenneth auf der Suche nach der Spiritualität, Frieden und Liebe durch Europa, Asien und Südamerika. Der Weg war gefährlich und voll Enttäuschungen, Hass, Drogen und Tod. Leer und enttäuscht von Philosophien, Lehren und Religionen kehrte Kenneth zurück, und fand die Wahrheit in der orthodoxen Kirche. Seinen langen Weg hin zur einen Kirche schrieb er in seinem Lebensbericht, „Zwei Millionen Kilometer auf der Suche“ nieder.

 

Unterweisungen zum Gebet von Hl. Paisios

http://saintpaisios.wordpress.com

SAINT PAISIOS OF MOUNT ATHOS

Unterweisungen zum Gebet von Hl. Paisios

Quelle:

http://www.orthodoxeeinheit.org/gerontas-paisios-der-agiorit/unterweisungen-zum-gebet-von-gerontas-paisios/

http://www.orthodoxeeinheit.org/gerontas-paisios-der-agiorit/unterweisungen-zum-gebet-von-gerontas-paisios/

ORTHODOXE EINHEIT

Diesen Text hat Vater Paisios um 1975 als einen Brief an jemanden geschrieben, der ihn zu diesem Thema gefragt hatte. Er gab ihn einem Besucher zur Post mit, offen und mit der Erlaubnis, ihn zu lesen und zu kopieren. Dieser Besucher hat ihn Konstantinos Giannitsiotis gegeben, der ihn in seinem Buch über Gerontas Porphyrios publiziert hat.

Eine einfache Art und Weise für das ununterbrochene Gebet, wenn ihr wollt, gebraucht diese auch, die möglicherweise einfachen Menschen hilft, die nicht zur wirklichen Bedeutung der neptischen (asketischen) heiligen Väter durchdringen, und Gefahr laufen, einem Irrtum zu erliegen.

Einige setzen sich (leider) nicht als Ziel das Ablegen des „alten Menschen“ (die Umkehr, die Demut und die Askese als Hilfsmittel zur Heiligung der Seelen), indem sie tief ihre Sündhaftigkeit empfinden, und so ganz natürlich auch die große Notwendigkeit des Erbarmens Gottes spüren, indem sie viele Male das „Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, erbarme Dich meiner“ mit Schmerz im Herzen sagen und dann die Süße des göttlichen Trostes des süßen Christus im Herzen fühlen.

Aber leider beginnen einige (wie ich erwähnte) mit trockener Askese und streben nach göttlichen Freuden und Erleuchtungen. Sie erhöhen fortlaufend die Zahl der Gebetsschnüre (kombos’chinia) und heiligen sich durch ihre Rechnung, indem sie die Schlussfolgerung (ihrer Heiligkeit) aus den Weiterlesen „Unterweisungen zum Gebet von Hl. Paisios“

Alle Videos mit Priestermönch Paisios

http://orthodoxekirchen.blogspot.com

ORTHODOXE KIRCHEN

http://www.orthpedia.de/index.php/Orthodoxer_Medienkanal?autor=Priesterm%C3%B6nch%20Paisios

Alle Videos mit Priestermönch Paisios

Priestermönch Paisios aus dem Kloster des hl. Arsenios in Griechenlad erzählt über das geistliche Leben der Orthodoxen Christen und die Bedeutung des Gehorsams.